WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Neues Verteilzentrum Rewe will Online-Handel ausbauen

Rewe Logo Quelle: dpa

Rund 80 Millionen Euro hat das neue Rewe-Verteilzentrum in Köln gekostet. Mit der Investition möchte sich der Einzelhandels- und Touristikkonzern gegen Konkurrenten wie Amazon wappnen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Einzelhandels- und Touristikkonzern Rewe will mit einem neuen Verteilzentrum in Köln seine Position im wachsenden Online-Handel mit Lebensmitteln ausbauen. Das rund 80 Millionen Euro teure Zentrum wurde am Freitag eröffnet. „Wir sind damit mindestens im deutschen Lebensmittelhandel Spitzenreiter und Trendsetter“, erklärte Rewe-Chef Lionel Souque. Mit dem stark automatisierten Verteilzentrum will Rewe im Online-Handel wirtschaftlicher arbeiten. Zudem wollen die Kölner mit dem Zentrum, in dem rund 600 Menschen arbeiten sollen, den Grundstein für weiteres Wachstum legen.

Rewe hatte im vergangenen Jahr im Online-Handel mit Lebensmitteln erstmals einen Umsatz von mehr als 100 Millionen Euro erzielt. Der Händler liefert derzeit in rund 75 Städten im Internet bestellte Lebensmittel aus. Doch die Kölner müssen sich neuer Konkurrenz erwehren: Online-Riesen wie Amazon sind in den Markt eingestiegen.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%