WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nivea-Hersteller Beiersdorf eröffnet Forschungszentrum in Schanghai

Beiersdorf hat ein neues Forschungs- und Innovationszentrum in Schanghai eröffnet. Der Konzern investierte zehn Millionen Euro in den neuen Standort.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Beiersdorf investierte in den neuen Standort im Stadtzentrum von Schanghai zehn Millionen Euro. Quelle: Reuters

Der Nivea-Hersteller Beiersdorf hat ein neues Forschungs- und Innovationszentrum in Schanghai eröffnet. Dabei handele es sich um das zweitgrößte weltweit nach dem Forschungszentrum am Hauptsitz in Hamburg, teilte Beiersdorf am Donnerstag mit. „Diese bedeutende Investition in unsere Forschung und Entwicklung ist ein klares Bekenntnis zu Innovation und Wachstum in der Region“, sagte Forschungschefin May Shana'a.

Dabei werde das Innovationszentrum nicht nur China, sondern auch den Wachstumsmärkten dienen und eng mit dem globalen Forschungs- und Entwicklungsnetzwerk des Konzerns verbunden sein, welches Standorte in Brasilien, Indien, Japan, Mexiko und den USA umfasst. Beiersdorf investierte in den neuen Standort im Stadtzentrum von Schanghai zehn Millionen Euro. Auf rund 7500 Quadratmetern Nutzfläche auf acht Stockwerken arbeiten dort rund 100 Mitarbeiter.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%