Nivea-Hersteller Beiersdorf wächst stärker als erwartet

Beiersdorf ist im vergangenen Jahr stärker als erwartet gewachsen. Der Umsatz des Nivea-Herstellers lag mit gut sieben Milliarden Euro deutlich über den Erwartungen. Noch besser lief es bei der Klebstoffsparte Tesa.

Der Hamburger Konzern übertrifft seine eigene Prognose. Quelle: dpa

HamburgDer Kosmetikhersteller Beiersdorf hat den Umsatz stärker als erwartet gesteigert. Die Erlöse seien dank eines starken Schlussquartals im abgelaufenen Jahr organisch um 5,7 Prozent auf gut sieben Milliarden Euro geklettert, teilte der Dax-Konzern am Montag auf Grundlage vorläufiger Zahlen mit. Damit übertraf der Hamburger Konzern seine eigene Prognose: Der Vorstand hatte für 2017 zuletzt ein Umsatzplus von vier bis fünf Prozent in Aussicht gestellt.

Im Kosmetikgeschäft steigerte Beiersdorf den Umsatz um 4,7 Prozent auf knapp 5,8 Milliarden Euro. Prognostiziert worden war hier ein Plus von vier Prozent. Noch stärker legte die kleinere Klebstofftochter Tesa zu, die ihren Umsatz um 10,6 Prozent auf rund 1,3 Milliarden Euro erhöhte und damit die eigene Prognose ebenfalls übertraf. Die Umsatzrendite (Ebit-Marge) werde im Konzern - wie prognostiziert - leicht über dem Vorjahreswert von 15 Prozent liegen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%