WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Olaf Koch Metro-Chef sieht Real-Verhandlungen „aktuell auf einem guten Weg“

Exklusiv
Sucht seit einem Jahr nach einem Käufer für Real: Olaf Koch. Quelle: dpa

Seit einem Jahr ist die Metro auf der Suche nach einem Käufer der Supermarktkette Real. Der Firmenchef gibt sich weiterhin optimistisch: Noch in diesem Monat soll es laut Olaf Koch so weit sein.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Metro-Chef Olaf Koch geht weiter davon aus, den Verkauf der Supermarktkette Real noch im September unter Dach und Fach zu bringen. „Wir sind aktuell auf einem guten Weg“, sagte Koch der WirtschaftsWoche. Im Markt hatte es zuvor Befürchtungen gegeben, die Gespräche zwischen dem Immobilieninvestor Redos und Metro könnten in Verzug geraten.

Koch hatte den Verkaufsprozess für Real bereits vor einem Jahr gestartet. Die Kette mit ihren knapp 280 Filialen und über 34.000 Beschäftigten passt nicht zu seiner Strategie, den Konzern auf das Geschäft rund um den Großhandel zu konzentrieren.

Um das Großhandelsgeschäft auszubauen, will der Konzern diesen Freitag (13. September) einen neuen Online-Marktplatz für die Gastronomie-Branche starten. Über das Portal werden im ersten Schritt mehr als 20.000 Non-Food-Produkte angeboten, die teils von Metro, teils von externen Herstellern und Händlern stammen. „Es geht dabei um ein zentrales Projekt in unserer Digitalstrategie“, so Koch. Das Marktplatz-Angebot soll zügig erweitert werden und könnte auch in andere europäische Länder übertragen werden.

Geleitet wird die Tochtergesellschaft Metro Markets vom früheren Real-Digitalchef Philipp Blome. Mit dem neuen Angebot will Blome Hotel- und Restaurantbetreiber davon überzeugen, Nonfood-Produkte wie Kochgeschirr, Kühlvitrinen oder Aschenbecher künftig online zu kaufen. „Dabei geht es allein in Deutschland um ein Marktvolumen für Non-Food im mittleren einstelligen Milliardenbereich“, so Blome. Vorbild für die Großhandelsplattform ist der Online-Marktplatz real.de, auf dem nach Unternehmensangaben inzwischen mehr als 15 Millionen Artikel angeboten werden.

Sie lesen eine Exklusivmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Die ganze Geschichte finden Sie hier.
Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%