WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Paketzustellung Amazon will unabhängige Lieferflotten aufbauen

Amazon will unabhängige Paketzusteller mit umfangreichen Maßnahmen unterstützen. Das Modell könnte etablierten Zustellern Konkurrenz machen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Amazon geht es vor allem um die Logistik der letzten Meile, bei der es darum geht, die Pakete an die Haustür des Kunden zu bringen Quelle: picture alliance/dpa

Seattle Im Kampf mit der stetig wachsenden Paketflut setzt Amazon verstärkt auf die Hilfe von unabhängigen Lieferflotten. Man werde Gründer unterstützen, eigene kleine Lieferdienste aufzubauen, kündigte der weltgrößte Onlinehändler am Mittwoch in Seattle an.

Teil des Programms sei es, Amazon-Lieferwagen an Firmen zu „attraktiven Konditionen“ zu verpachten sowie Uniformen, Versicherungsoptionen sowie Unterricht in Firmengründung einzubringen. Mit einem solchen Angebot dürfte Amazon etablierten Paketzustellern wie UPS und Fedex mehr Konkurrenz machen.

Amazon geht es vor allem um die Logistik der letzten Meile, bei der es darum geht, die Pakete an die Haustür des Kunden zu bringen. Diese erwarten, dass die Bestellungen immer schneller und günstiger zu ihnen kommen. Die Zustellung stellt auch andere Konzerne wie die Supermarktkette Kroger und Walmart vor Herausforderungen. Sie testen ebenfalls verschiedene Liefermodelle.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%