WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Wiwo Web Push

Parfümeriekette Douglas erkauft Umsatzplus mit steigendem Verlust

Die Parfümeriekette steigerte ihren Umsatz im letzten Geschäftsjahr auf 3,3 Milliarden Euro. Gleichzeitig machte Douglas jedoch Verluste.

Das Unternehmen will Parfumdreams als zweite Marke erhalten und ausbauen. Quelle: dpa

DüsseldorfDie Parfümeriekette Douglas hat nach einer Investitionsoffensive mit Zukäufen und einer neuen Markenstrategie den Umsatz gesteigert. Zugleich schrieb der Konzern aber im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017/18 einen deutlich höheren Verlust.

„Das vergangene Jahr war ein Jahr des Umbaus“, bilanzierte Douglas-Chefin Tina Müller am Dienstag, dessen erste Ergebnisse seien „vielversprechend“. Das neue Geschäftsjahr solle nun ein „Jahr des Aufbruchs“ werden. Der Konzern, der dem Finanzinvestor CVC gehört, wird immer wieder als Kandidat für einen Börsengang gehandelt.

Die ehemalige Henkel- und Opel-Managerin Müller hatte nach ihrem Amtsantritt Ende 2017 Douglas einen frischen Anstrich und ein neues Logo verpasst, um die Marke zu stärken. Der Umsatz wurde mit weiteren Übernahmen angekurbelt, das Online-Geschäft gestärkt und die Erlöse hier gezielt ausgebaut.

Im Geschäftsjahr 2017/18, das zum 30. September endet, kletterte der Umsatz - auch getrieben durch Zukäufe wie den deutschen Konkurrenten Akzente - auf knapp 3,3 (Vorjahr: 2,8) Milliarden Euro. Der bereinigte operative Ertrag (bereinigtes Ebitda) stieg auf 376 (354) Millionen Euro. Unter dem Strich stand indes ein deutlich gestiegener Verlust von 290 (VJ: Minus 162) Millionen Euro. Douglas betreibt mehr als 2300 Filialen in 19 Ländern, die Online-Shops der Kette sind in 21 Ländern aktiv.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%