WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Parfümeriekette Douglas verzeichnet deutliches Umsatzplus – Online-Geschäft zieht weiter an

Die wieder geöffneten Filialen machen sich in der Bilanz bemerkbar. Auch der E-Commerce wächst weiter. Gleichzeitig verdiente Douglas aber weniger.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Unterm Strich schrieb Douglas einen Verlust von 140 Millionen Euro. Quelle: dpa

Die Parfümeriekette Douglas hat angesichts der Wiedereröffnung ihrer in der Coronakrise geschlossenen Filialen im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2020/21 (per Ende September) den Umsatz deutlich gesteigert. Die Erlöse kletterten von April bis Juni um 16,8 Prozent auf 644 Millionen Euro, wie das als Börsenkandidat gehandelte Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Dabei legte die Kette auch im Online-Geschäft weiter zu, das bereits in der Coronakrise rasantes Wachstum verzeichnet hatte. Rund 42 Prozent der Erlöse fuhr Douglas im Quartal im Internet ein. „Die Dynamik im E-Commerce-Geschäft ist ungebrochen“, sagte Douglas-Chefin Tina Müller. „Parallel springt mit der Öffnung aller Filialen seit Anfang Juni das stationäre Geschäft wieder an.“

Gleichzeitig verdiente Douglas aber weniger. Das bereinigte Konzernergebnis (Ebitda) lag mit 24 Millionen Euro um rund zehn Prozent unter dem Vorjahreswert, unter dem Strich schrieb Douglas einen Verlust von 140 Millionen Euro.

Douglas-Mehrheitseigner CVC hatte in der Vergangenheit Möglichkeiten für eine Rückkehr der Parfümeriekette an die Börse ausgelotet. Douglas hat sich mit dem ehemaligen Hugo-Boss-Manager Mark Langer einen Kapitalmarktexperten als Finanzchef an Bord geholt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%