WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Playmobil Geschäft mit Filmfiguren sorgt für gute Zahlen

Der Playmobil-Hersteller Brandstätter hat mit Spielfiguren aus Kinofilmen Erfolg: Das fränkische Unternehmen konnte 2017 seinen Umsatz um 11 Prozent steigern. Auch der digitale Ausbau wird vorangetrieben.

ZirndorfDas Lizenzgeschäft mit Spielfiguren aus beliebten Kinofilmen und der digitale Ausbau halten den Playmobil-Hersteller Brandstätter auf Wachstumskurs. Mit der Marke Playmobil erzielte das fränkische Unternehmen 2017 weltweit einen Umsatz von 679 Millionen Euro – ein Plus von 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der gesamte Umsatz lag bei 741 Millionen Euro, wie die Brandstätter-Gruppe am Montag mitteilte. Zu dem Unternehmen gehört neben Playmobil auch der Pflanzengefäß-Hersteller Lechuza. Angaben zum Gewinn wurden nicht gemacht.

Im vergangenen Jahr sei es gelungen, Playmobil breiter und digitaler zu machen, sagte Vorstandssprecher Steffen Höpfner. Impulsgeber seien dabei Lizenzprodukte aus dem Actionfilm-Klassiker „Ghostbusters“ und der Animationsfilm-Reihe „Drachenzählen leicht gemacht“ gewesen. Auch 2018 will das Unternehmen auf Lizenzpartnerschaften setzen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%