WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Poco-Mutterkonzern Bafin droht Steinhoff mit Strafzahlung in Millionenhöhe

Die Luft wird für Poco-Mutter Steinhoff dünner. Wegen Bilanzunregelmäßigkeiten droht eine Zwangszahlung von über einer Million Euro.

Poco-Mutterkonzern Steinhoff: Bafin droht mit Strafzahlung Quelle: dpa

FrankfurtDie deutsche Finanzaufsicht Bafin droht der kriselnden Poco-Mutter Steinhoff mit einem Zwangsgeld in Millionenhöhe. Das Unternehmen müsse die Finanzberichterstattungspflichten nach dem Wertpapierhandelsgesetz erfüllen, teilte die Bafin am Donnerstag mit. Ansonsten drohten Zwangszahlungen in Höhe von 1,15 Millionen Euro.

Steinhoff steckt seit Anfang Dezember in einer schweren Krise, nachdem wegen Bilanzunregelmäßigkeiten ermittelt wird und Chef Markus Jooste gehen musste. Der Abschluss für das Geschäftsjahr 2016 muss neu erstellt werden, der für die zwölf Monate bis Ende September 2017 wurde gar nicht erst veröffentlicht. In Deutschland ist der Konzern vor allem durch seine Beteiligung an der Billig-Möbelhauskette Poco bekannt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%