WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Präsidentenbrief US-Schuhhersteller warnen vor neuen Zöllen gegen China

In einem Brief an US-Präsident Donald Trump haben amerikanische Schuhhersteller die geplanten Importzölle gegen China kritisiert – bereits zum zweiten Mal.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Mehr als 200 US-Schuhhersteller haben einen zweiten Brief an Präsident Donald Trump geschrieben. Quelle: dpa

Adidas und mehr als 200 weitere US-Schuhhersteller wie Foot Locker haben Präsident Donald Trump in einem Brief dazu aufgefordert, auf geplante neue Importzölle gegen China zu verzichten.

Diese würden zum Verlust von Arbeitsplätzen führen, erklärte der Chef des Branchenverbandes FDRA, Matt Priest. In dem Brief wird die geplante Abgabenanhebung ab dem 1. September als Steuererhöhung bezeichnet. Der FDRA hatte sich bereits im Mai in einem Brief gegen frühere Importzölle der US-Regierung gestellt.

„Der angedachte zusätzliche Zoll von 25 Prozent auf Schuhe wäre für unsere Verbraucher, unsere Firmen und die amerikanische Wirtschaft als Ganzes katastrophal“, hieß es im damaligen Schreiben des Branchenverbandes an Trump und hochrangige Regierungsvertreter.

Der Aufschlag würde den Käufern pro Jahr insgesamt sieben Milliarden Dollar an zusätzlichen Kosten aufbürden. Zum FDRA gehören 173 Unternehmen. Die USA erwägen in dem seit Monaten anhaltenden Handelsstreit mit China die Verhängung von weiteren Zöllen auf Güter im Wert von 300 Milliarden Dollar.

Mehr: Im Handelskrieg setzt der US-Präsident auf die ewig gleichen Druckmittel. Spätestens jetzt stößt seine Strategie an Grenzen – seine Kontrahenten reagieren.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%