WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Privatisierung Deutsche Invest kauft Mehrheit an Hafen Thessaloniki

Die Privatisierung des zweitgrößten griechischen Hafens Thessaloniki ist besiegelt: Ein Konsortium um Deutsche Invest kaufte 67 Prozent zusammen mit der zypriotischen Belterra Investments.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Verkauf von 67 Prozent des Hafens wurde 2014 angeschoben, verzögerte sich aber immer wieder. Quelle: Reuters

Athen Ein Konsortium um Deutsche Invest hat eine Mehrheit am zweitgrößten Hafen Griechenlands gekauft. Der Fonds habe zusammen mit den Partnern Terminal Link aus Frankreich und der zypriotischen Belterra Investments 67 Prozent am Hafen Thessaloniki erworben, teilte die Privatisierungsagentur HRADF am Donnerstag mit.

Das Geschäft habe ein Gesamtvolumen von 1,1 Milliarden Euro. Das griechische Parlament muss dem Verkauf noch zustimmen. Der Abschluss sei für das erste Quartal 2018 geplant, erklärte die Agentur weiter.

Griechenland hat im Rahmen seines Hilfspakets die Privatisierung von Lufthäfen und Versorgern im kommenden zugesagt. 2016 wurde eine Mehrheit am größten Hafen Piräus an die chinesische Großreederei Cosco abgegeben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%