WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Quartalszahlen Amazon legt weiter kräftig zu

Amazon prescht weiterhin nach vorne: Der Umsatz im dritten Quartal stieg um satte 24 Prozent an. Der Expansionsdrang des weltgrößten Online-Händlers brachte allerdings auch hohe Kosten mit sich.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Amazon wächst: Der Umsatz des Online-Händlers stieg im dritten Quartal um 24 Prozent auf 17,1 Milliarden Dollar an. Quelle: dpa

Seattle Der weltgrößte Online-Händler Amazon lässt in seinem Expansionsdrang nicht nach. Der Umsatz im dritten Quartal wuchs um 24 Prozent auf 17,1 Milliarden Dollar (12,4 Mrd Euro). Angesichts der damit verbundenen hohen Kosten etwa für neue Versandzentren fiel allerdings erneut auch ein Verlust an. Immerhin konnte Amazon das Minus eindämmen von 274 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum auf nun 41 Millionen Dollar.

„Es waren geschäftige Monate“, erklärte Gründer und Firmenchef Jeff Bezos. Er hatte nicht nur mit neuen Produkten wie seinen Kindle-Fire-Tablets für Schlagzeilen gesorgt, sondern auch mit dem Kauf der „Washington Post“. Für die renommierte US-Zeitung blätterte er 250 Millionen Dollar aus seinem Privatvermögen hin.

Der Finanzdienstleister Bloomberg schätzt Bezos' Vermögen auf 30 Milliarden Dollar, der Großteil davon steckt in Amazon-Anteilen. Und die neusten Geschäftszahlen ließen ihn noch reicher werden. Denn rasches Wachstum bei gleichzeitig sinkendem Verlust waren ein Grund zum Feiern für die Anleger. Nachbörslich stieg die Aktie um 8 Prozent auf einen neuen Höchststand von 358 Dollar. Seit Jahresbeginn hat das Papier damit um 43 Prozent zugelegt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%