Reederei Hapag-Lloyd verzehnfacht Dividende: 35 Euro je Aktie

Die hohen Transportpreise haben die Gewinne der Reederei stark steigen lassen. Nun will Hapag-Lloyd die Dividende für die Aktionäre verzehnfachen.

  • Teilen per:
  • Teilen per:
Der Konzern hat 2021 auf Basis vorläufiger Zahlen mit einem Gewinn von 9,4 Milliarden Euro abgeschlossen. Quelle: Reuters

Die Hamburger Reederei Hapag-Lloyd verzehnfacht angesichts der sprudelnden Gewinne in der Containerschifffahrt ihre Dividende. Für das Geschäftsjahr 2021 sollen die Aktionäre 35 Euro je Aktie erhalten, nach 3,50 Euro im Jahr zuvor, wie die Hapag-Lloyd AG am Freitag mitteilte. Der Dividendenvorschlag des Vorstands bedarf formal noch der Zustimmung des Aufsichtsrats sowie später der Hauptversammlung. Die Gesamtausschüttung wird mit 6,2 (Vorjahr: 0,6) Milliarden Euro angegeben.

Hapag-Lloyd hat 2021 auf Basis vorläufiger Zahlen mit einem Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) von 9,4 Milliarden Euro abgeschlossen, nach 1,3 Milliarden Euro im Jahr zuvor. Die vollständigen Jahreszahlen sollen am 10. März veröffentlicht werden.

Wesentlicher Treibstoff für die Gewinnexplosion 2021 sind die enorm gestiegenen Preise – im Branchenjargon Frachtraten – für Transporte auf See, die angesichts knapper Kapazitäten und gestörter Lieferketten die Gewinne aller Container-Reedereien in diesem Jahr durch die Decke gehen lassen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%