WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Reinigungsgerätehersteller Kärcher kündigt Preiserhöhungen an

Kärcher-Kunden müssen sich auf Preisaufschläge von rund fünf Prozent einstellen. Quelle: Presse

Fans von Reinigungsgeräten der Marke Kärcher müssen sich im kommenden Jahr auf höhere Preise einstellen. Wie hoch diese ausfallen werden und warum sie nötig sind, verrät Kärcher-Chef Hartmut Jenner.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die Folgen der Coronakrise werden bald auch im Baumarkt spürbar sein: Produkte der Marke Kärcher werden teurer. „Nächstes Jahr werden wir die Preise erhöhen“, sagte Hartmut Jenner, Chef des baden-württembergischen Herstellers von Reinigungsgeräten, im Podcast „Chefgespräch“ mit WirtschaftsWoche-Chefredakteur Beat Balzli. Die Produktionskosten des Herstellers seien gestiegen – aufgrund von Coronaschutzmaßnahmen in den Fabriken sowie steigenden Preisen für Stahl und den weltweiten Frachttransport. „Stähle sind gerade absolute Mangelware“, sagt Jenner, „und die Frachtkosten sind seit einem halben Jahr deutlich überhöht.“

Kärcher-Kunden müssten sich darum auf Aufschläge von rund fünf Prozent einstellen. Das gelte vor allem für Produkte, bei denen Bauteile teurer geworden seien, sagte Jenner – etwa Großkehrmaschinen, bei denen Schläuche und Stähle teurer geworden seien. Im laufenden Jahr halte Kärcher aber sein Versprechen, große Steigerungen zu vermeiden. „Ich bin kein Freund von unterjährig zu starken Preiserhöhungen“, sagte Jenner. Kärcher mit Sitz in Winnenden bei Stuttgart gilt als Weltmarktführer für Reinigungssysteme und beschäftigt 13.500 Mitarbeiter.

Mehr zum Thema: Der Reinigungsgerätehersteller Kärcher setzt auf den Megatrend Automatisierung: Ende des Jahres bringt der Weltmarktführer einen Putzroboter für Gewerbeimmobilien auf den Markt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%