WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Restaurants & Co. Deutsches Gastgewerbe im August weiter auf Erholungskurs nach Coronakrise

Abgehakt haben die Gastronomen die Krise noch nicht: Ihr Umsatz für August liegt noch immer 19 Prozent unter dem Niveau des Vor-Corona-Monats Februar 2020.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Gaststätten, Restaurants, Caterer sowie Hotels und andere Beherbergungsbetriebe nahmen im August preisbereinigt 5,9 Prozent mehr ein als im Juli. Quelle: dpa

Das deutsche Gastgewerbe hat im Urlaubsmonat August weiter Boden nach der Coronakrise gutgemacht. Gaststätten, Restaurants, Caterer sowie Hotels und andere Beherbergungsbetriebe nahmen preisbereinigt 5,9 Prozent mehr ein als im Juli, wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte. Demnach lag der Umsatz in der Gastronomie- und Beherbergungsbranche aber noch 16,2 Prozent unter dem Niveau vom Februar 2020 – dem Monat vor Ausbruch der Corona-Pandemie in Deutschland.

Die Hotels und sonstigen Beherbergungsunternehmen konnten ihren Umsatz hierzulande im August gegenüber Juli um 13,2 Prozent steigern. Im Vergleich zum Vorjahresmonat kletterte er um 13,4 Prozent. In der Gastronomie waren die Einnahmen 1,7 Prozent höher als im Vormonat. Im Vergleich zum August 2020 ergab sich ein Anstieg um 1,3 Prozent. Allerdings haben auch die Gastronomen die Krise noch längst nicht abgehakt: Ihr Umsatz lag im August noch immer 19 Prozent unter dem Niveau vom Februar 2020.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%