Rewe-Chef Caparros Karstadt-Feinkostsparte Perfetto ist ein Sanierungsfall

Exklusiv

Die von Rewe und Karstadt gemeinsam betriebene Feinkostsparte Perfetto steckt in der Krise. „Perfetto ist ein Sanierungsfall“, sagte Rewe-Chef Alain Caparros der WirtschaftsWoche.

Karstadt-Feinkostabteilung Quelle: dpa

„Soweit ich weiß, stehen zwar keine Kündigungen an, aber die Märkte müssen dringend renoviert werden“, so Caparros. Im Gespräch sei derzeit auch eine Umbenennung: „Wir diskutieren, ob der Name Perfetto bleibt, ob wir die Läden auf Rewe umflaggen oder eine ganz neue Marke entwickeln.“ So ließe sich aus der Abteilung „eine Art Rewe-Premium“ machen. Rewe werde jedoch keine großen Investitionen stemmen, solange unklar sei, „wie die Warenhäuser aufgestellt werden“, so Caparros.

Die größten Lebensmittelhändler Deutschlands

Die künftige Ausrichtung von Karstadt dürfte maßgeblich davon abhängen, ob der österreichische Karstadt-Eigner Signa oder die kanadische Hudson’s Bay Company (HBC) den Zuschlag für den Wettbewerber Galeria Kaufhof erhält.

Nach Informationen der WirtschaftsWoche gibt es innerhalb des Kaufhof-Betriebsrats derzeit starke Vorbehalte gegen Signas Pläne für einen Zusammenschluss mit dem angeschlagenen Wettbewerber Karstadt. Der Bieterkampf dürfte auch bei einer seit längerem geplanten Konferenz der Kaufhof-Betriebsräte ab Montag in Willingen im Sauerland eine Rolle spielen. Zu der Konferenz wird auch Kaufhof-Chef Olivier Van den Bossche erwartet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%