WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Rewe Rewe-Chef Caparros erneuert Übernahmeangebot für Kaiser’s Tengelmann

Exklusiv

Rewe-Chef Alain Caparros unternimmt einen neuen Versuch, um die Übernahme der Supermarktkette Kaiser's Tengelmann durch Edeka zu verhindern.

Rewe-Chef Alain Caparros. Quelle: dpa

Rewe-Chef Alain Caparros startet einen neuen Versuch, die Übernahme der Supermarktkette Kaiser's Tengelmann durch Edeka zu verhindern. „Unser Übernahmeangebot für Kaiser‘s Tengelmann gilt weiterhin in vollem Umfang", sagte Caparros der WirtschaftsWoche. Hintergrund des Vorstoßes: Laut Medienberichten drohen die Verhandlungen zwischen der Gewerkschaft Verdi und Edeka über Tarifverträge zu scheitern.  Streitpunkt sind mögliche Stellenstreichungen im Zuge der Übernahme.

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hatte für die Übernahme der Kaiser's-Tengelmann-Filialen im März eine Ministererlaubnis erteilt und damit ein Nein des Bundeskartellamts überstimmt.

Die Erlaubnis ist allerdings mit harten Auflagen verbunden und kann bei Verstößen wieder zurückgezogen werden. Voraussetzung sind unter anderem Tarifverträge mit Verdi und der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), mit denen so gut wie alle 16.000 Jobs bei Kaiser's Tengelmann vorerst gesichert werden. Sollten die Verhandlungen zwischen Edeka und Verdi tatsächlich scheitern, wäre die Ministererlaubnis hinfällig. Rewe hätte dann wieder Chancen, Kaiser’s Tengelmann zu übernehmen.

Die größten Lebensmittelhändler Deutschlands

Mehr lesen Sie in der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%