WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Sainsbury’s und Asda Sainsbury’s-Chef protzt mit Reichtum vor laufender Kamera – und muss sich entschuldigen

Weil er ein Lied während eines Videointerviews sang, zog Sainsbury’s-Chef Mike Coupe den Zorn der Gewerkschaften auf sich. Nun bittet er um Entschuldigung.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Sainsburys-Chef Mike Coupe protzt vor laufender Kamera Quelle: AP

Düsseldorf Der Montag war für Mike Coupe, Chef der britischen Supermarktkette Sainsbury’s sicherlich ein stressiger Tag. Der Lebensmittelhändler – einer der größten der Insel – gab die Details zur geplanten Übernahme des Konkurrenten Asda bekannt.

Der zehn Milliarden schwere Deal reduziert die Zahl der großen Lebensmittelhändler Großbritanniens von vier auf drei – und soll sie auch gegen die Konkurrenz durch die deutschen Discounter Aldi und Lidl rüsten.

Doch Coupe wählte einen unglücklichen Weg, um mit dem Stress fertig zu werden: Als er die Asda-Übernahme für den Sender ITV kommentieren sollte, fing er an, leise das Lied „We’re in the money“ zu singen.

Es stammt aus dem Musical „42nd Street“, das in New York der 1930er Jahre während der Zeit der Weltwirtschaftskrise spielt.

Darin geht es – wie der Titel suggeriert – ums Geldhaben. Coupe sang dabei die Zeilen „we’re in the money, the sky is sunny, let’s lend it, spend it, send it rolling along“ („Wir haben Geld, das Wetter ist schön, lasst es uns verleihen, lasst es uns ausgeben, die Münzen zum Rollen bringen“).

An sich eine lustige Episode – wäre da nicht die Sorge von den Mitarbeitern der beiden Supermarktketten um ihre Jobs. Denn immerhin soll der Zusammenschluss der beiden zu Einsparungen von mehr als 500 Millionen Pfund führen.

Und obwohl es heißt, dass keine Filialen geschlossen werden sollen, machen die Gewerkschaften Stimmung gegen die Übernahme. „Was ist wohl das wahre Motiv des Zusammenschlusses?“, mutmaßt die britische Unite-Gewerkschaft auf Twitter mit dem Verweis auf die Gesangseinlage von Coupe.

Dieser profitiert von dem Zusammenschluss mit Asda auch persönlich: Der Wert von Coupes 1,28 Millionen Sainsbury’s-Aktien stieg um rund 750.000 Dollar.

Inzwischen hat sich Coupe für sein Verhalten entschuldigt. Es sei ein „unbedachter Augenblick“ an einem stressigen Tag gewesen. Auch sei ihm die Wahl des Liedes missglückt und er entschuldige sich bei allen, denen er mit diesem Lied zu nahe getreten sei. Das Musical „42nd street“ habe er im vergangenen Jahr gesehen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%