WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Schienenverkehr Bahn-Logistik-Sparte Schenker bekommt drei neue Vorstände

Obwohl die Logistik-Sparte Schenker der Deutschen Bahn ein Gewinn-Lieferant ist, baut das Unternehmen seinen Vorstand auf drei Positionen um.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Logistik-Tochter bringt der Deutschen Bahn zuverlässige Gewinne ein, hinkt mit der Marge aber seinen Wettbewerbern hinterher. Quelle: dpa

Berlin Die Logistik-Sparte Schenker der Deutschen Bahn baut ihren Vorstand um und bekommt drei neue Manager. Das Unternehmen bestätigte am Donnerstag nach einer Aufsichtsratssitzung den Abgang des zentralen Frachtvorstandes Ewald Kaiser. Dieser wird beim Landverkehr durch den Niederländer Christian Drenthen ersetzt.

Die See- und Luftfracht übernimmt Thorsten Meincke, der vom Konkurrenten Kühne + Nagel kommt und dort die Seefracht leitete. Der Spanier Xavier Garijo übernimmt zudem die Kontraktlogistik, also das Geschäftsfeld mit der engen, arbeitsteiligen Kooperation zwischen Hersteller und Logistiker. Wichtiger Schenker-Kunde ist hier die Auto-Branche. Garijo ersetzt Tom Schmitt, der das Unternehmen verlassen hatte.

Schenker ist im Bahn-Konzern ein zuverlässiger Gewinn-Lieferant, erzielt aber nicht die Gewinnspannen von Kühne + Nagel. Da die Sparte den Großteil ihrer Geschäfte im Ausland macht, flammt in der Politik immer wieder die Diskussion auf, ob sich der Staatskonzern nicht von der Sparte trennen und die Erlöse in die Sanierung der Bahn in Deutschland stecken sollte.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%