WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Schwarz-Gruppe Der neue „Mr. Lidl“ fängt im Dezember an

Gerd Chrzanowski wird Chef der Schwarz Gruppe Quelle: obs

Die Rückkehr von Discountveteran Dieter Schwarz an die Spitze von Europas größtem Handelskonzern war nur von kurzer Dauer. Ab Dezember steuert der Manager Gerd Chrzanowski die Geschicke von Lidl und Kaufland.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Nun ist es offiziell: Die Schwarz-Gruppe, Europas größter Handelskonzern, bekommt einen neuen Chef. Eigentümer Dieter Schwarz übergibt am 1. Dezember seinen Posten als Komplementär der Schwarz Gruppe an den bisherigen Stellvertreter Gerd Chrzanowski, teilte das Unternehmen mit. Damit wird Chrzanowski künftig die strategische Ausrichtung der Schwarz-Ableger Kaufland und Lidl verantworten und ein Konzern steuern, der es zuletzt auf ein Umsatzvolumen von mehr als 125 Milliarden Euro brachte.

Auslöser der Personalie war ein atemberaubender Machtkampf, der im Juli mit dem Abgang des langjährigen Konzernchefs Klaus Gehrig seinen Höhepunkt fand. In einer Pressemitteilung der Schwarz-Gruppe hieß es damals, Gehrig habe „spontan“ das Mandat als Komplementär niedergelegt, „da er sich bezüglich einer für ihn sehr wichtigen Personalie nicht mit dem Inhaber einigen konnte.“

Tatsächlich reichte die Auseinandersetzung tiefer, ging es immer auch um die Frage, wer Gehrig einst an der Konzernspitze beerben würde. Zudem sorgte der wachsende Einfluss junger Managerinnen, die von Gehrig gefördert worden waren, intern für Unmut. Am Ende zog Inhaber Schwarz die Reißleine und übernahm nach dem Rückzug Gehrigs selbst die Kontrolle. Dass dies nur eine vorübergehende Lösung sein würde, stand von vornherein fest. Der mittlerweile 82-Jährige verhinderte so, dass ein Machtvakuum entstand. Insider sollen sich gegenüber der Lebensmittelzeitung „überrascht und bewundernd über die Klarheit und das Tempo, mit dem der Inhaber die Neuaufstellung vorangetrieben habe“, geäußert haben.

Mit dem Wachwechsel kann sich Schwarz ab Dezember wieder aus der ersten Reihe zurückziehen, während Chrzanowski übernimmt. Der 50-Jährige ist nach Unternehmensangaben seit über 20 Jahren in verschiedenen Positionen für die Schwarz Gruppe tätig. Nachdem Chrzanowski im November 2000 zur Schwarz Gruppe stieß, baute er über verschiedene Stationen im Vertrieb den Organisationsbereich bei Lidl Deutschland auf und fungierte dort ab 2008 als Vorstand Zentrale Dienste. Es folgten verschiedene Positionen im Konzern, bevor Chrzanowski im September 2020 zum Vorstandsvorsitzenden Lidl gekürt wurde, der wichtigsten Tochter der Gruppe.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Kenneth McGrath übernimmt bei Lidl

    Durch Chrzanowskis Wechsel an die Konzernspitze ist bei Lidl wiederum der Weg für Kenneth McGrath frei. Er wird dort am 1. Dezember Chrzanowskis Job als Vorstandsvorsitzender des Discounters übernehmen. „Der internationale Handelsexperte und Manager mit langjähriger Erfahrung wurde in den vergangenen Wochen intensiv von Gerd Chrzanowski auf seine künftigen Aufgaben vorbereitet“, teilt das Unternehmen mit. So hatte McGrath zuletzt den US-Discounter Save-A-Lot geführt. 

    Auch weitere Konzernpersonalien wurden unlängst geklärt: Zum Führungsteam der Gruppe gehören künftig demnach auch die Spartenchefs Carsten Theurer (Schwarz Dienstleistung), Frank Schumann (Kaufland), Thomas Kyriakis (PreZero), Jörg Aldenkott (Schwarz Produktion), Christian Müller (IT) und Rolf Schumann (Schwarz Digital).

    Mehr zum Thema: Der Discountriese Lidl baut seine Lebensmittelproduktion massiv aus. Neben mehr Versorgungssicherheit will er die Kontrolle über größere Teile der Wertschöpfungskette – und den Preisdruck auf Zulieferer erhöhen.

    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%