WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Social-Media Mit Instagram Geld verdienen: So werden Sie Influencer

Mit Instagram Geld verdienen Quelle: imago images

Instagram ist einer der lukrativsten Social Media Kanäle für Influencer weltweit. Zahlreiche User verdienen über die Plattform ihr Geld. Dafür sind aber keine Millionen Follower notwendig. Worauf es ankommt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Instagram ist eine der meistgenutzten Social-Media-Plattformen weltweit. Millionen Nutzer teilen täglich Bilder, liken und kommentieren sie. Darüber hinaus bietet eine Story-Funktion die Möglichkeit, kurze Impressionen aus dem Alltag zu veröffentlichen. Viele scrollen stundenlang die App hoch und runter. Die perfekte Gelegenheit, um die Schaubühne als Einkommensquelle zu nutzen. Doch wie verdient man eigentlich mit Instagram Geld? Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

Wie ist die Reichweite über Instagram?

Instagram entwickelte sich in den vergangenen Jahren zu einem der weitreichenstärksten Social-Media-Kanäle. Etwa eine Milliarde User nutzen die Plattform monatlich und rund 500 Millionen täglich. Damit macht die Plattform wie Facebook, Twitter und Co. die Vernetzung aller Benutzer rund um den Globus möglich. So sind aus zahlreichen Usern Influencer geworden, die über Instagram viel Geld verdienen. Sogar so viel, dass es der Hauptberuf geworden ist. Die Themen der Influencer sind dabei oft unterschiedlich, je nach Zielgruppe. Reisen, Essen, Beauty und Fitness sind die häufigsten Themen.

Bin ich prominent genug?

Um mit Instagram Geld zu verdienen, musst du nicht erst Millionen Follower zusammenkratzen oder Werbeaufträge erhalten. Es gibt auch andere Möglichkeiten, wie du mit Instagram Profit machen kannst.



Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

  • Follower

    Auch wenn die Einkommensquelle Instagram nicht zwingend Prominenz erfordert, ist es wichtig Reichweite zu schaffen. Je mehr Follower, desto mehr Reichweite. Wie viele Follower nötig sind, liegt an dem Themengebiet. Nischen benötigen weniger als die Top-Themen wie Reisen, Essen, Beauty und Fitness. Etwa vierstellig sollte die Followeranzahl aber schon sein. Ansonsten lässt sich mit Instagram kein Geld verdienen.

  • Content

    Nur aktive User können Aufmerksamkeit generieren. Doch wie viel Content sinnvoll ist, ist oft unterschiedlich. Einige posten mehrmals täglich, andere in Intervallen. Hier gilt es, das Mittelmaß zu finden. Außerdem sollten die Follower persönlich angesprochen werden. Dabei ist Authentizität wichtig, um ein Netzwerk aufzubauen. Mit zum Beispiel Gewinnspielen oder anderen Aktionen wird ein Content geschaffen, der die Follower dazu animiert, sich aktiv an etwas zu beteiligen. Damit steigt nicht nur die Interaktionsrate, sondern macht auch weitere Nutzer aufmerksam.

  • Qualität

    Auf die Qualität der Fotos sollte viel Wert gelegt werden, damit das Profil attraktiv wirkt. Ob mit einer guten Smartphone-Kamera oder einer professionellen ist dabei egal. Die Bilder sollten nur qualitativ hochwertig aussehen und ein einheitliches Design zeigen. Denn: Auf dem ersten Blick sollte ein roter Faden im Feed sichtbar sein.

  • Gewerbe
    Sobald der User sein Account nicht mehr nur für private Zwecke nutzt, muss er ein Gewerbe anmelden. Denn mit Instagram Geld zu verdienen, gilt als gewerbliche Tätigkeit.

Welche Strategie nutze ich?

Es gibt wie bereits angesprochen nicht nur eine Strategie, Instagram als Einkommensquelle zu nutzen.

Das interessiert WiWo-Leser heute besonders


 Was heute wichtig ist, lesen Sie hier


  • Kooperationen
    Die bekannteste Möglichkeit sind die Kooperationen. Das heißt: Das Profil als Werbefläche anbieten und für markenbezogene Beiträge bezahlen lassen. In Beiträgen wirbt der User für ein bestimmtes Produkt einer Firma oder erstellt Content für den Instagram-Auftritt des Unternehmens. Vor allem die Micro-Influencer sind für Unternehmen interessant, da sie einer zwar kleinen aber passenden Zielgruppe die Produkte zeigen. Micro Influencer haben oft wenige tausend Follower.
  • Affliate Marketing: Verkauf von Produkten anderer Anbieter

    Bei dem Affliate Marketing stellt der User den Followern auch ein Produkt oder eine Dienstleistung vor. Bei jedem Kauf gibt es dann eine Provisionszahlung. Der Kunde kommt in der Regel über Links zum Produkt des Partners von dem User und kann da direkt zahlen. Da auf Instagram jedoch erst dann Links in Storys eingebettet werden können, wenn man als Person des öffentlichen Lebens gilt, also mehr als 10.000 Follower hat, kann nur ein Link in die Profilbeschreibung eingefügt und darauf verwiesen werden.

  • Verkauf eigener Produkte
    Instagram bietet dir für die Kundengewinnung eine attraktive Plattform. Um eigene Produkte zu verkaufen, bietet es sich an, den Link zum Online-Shop in der Bio einzupflegen. Aber auch Bilder können über Instagram vermarktet werden – egal ob als Fotograf, Künstler oder Reiseblogger.
  • Dropshipping
    Mit Dropshipping kann ein Shop betrieben werden, ohne ein Inventar aufzubauen. Sobald der User einen Verkauf getätigt hat, schickt der Lieferant die Produkte direkt an die Haustür der Kunden. Der User muss sich keine Sorgen über Lagerung, Verpackung und Versand machen. Mit der E-Commerce-Plattform von Shopify kann ein eigener Dropshipping-Shop eingerichtet werden, der die ersten zwei Wochen kostenlos ist.

Wie viel Geld kann ich mit Instagram verdienen?

Es gibt keine Formel, die berechnet, wie viel mit einem Beitrag oder einer Story verdient werden kann. Jeder Influencer hat einen Eigenwert. Dieser ist von Branche zu Branche unterschiedlich. Der User bestimmt selbst den Auftritt und bestimmt die Kooperationen und Partner. Und auch der Partner beeinflusst den Preis. Hauptsächlich hängt der Preis vom Verhandlungsgeschick ab.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%