Sony, Universal und Warner Plattenfirmen planen einheitliches Veröffentlichungsdatum

Exklusiv

Immer wieder freitags: Die großen Plattenfirmen wie Sony, Universal und Warner wollen künftig Musikalben weltweit am gleichen Tag auf den Markt bringen.

Beyoncé Quelle: dpa

Wie der Bundesverband der Musikindustrie gegenüber der WirtschaftsWoche erklärte, wollen die Firmen mit dem US- Branchenverband IFPI und dem britischen Schwesterverband RIAA erreichen, dass vom nächsten Sommer an neue Werke weltweit freitags um 0.01 Uhr Ortszeit veröffentlicht werden. Vorbild sind die Filmstudios, die sich schon länger ein einheitliches Datum für eine Premiere wünschen.

Bislang kamen neue CDs in England montags heraus, in den USA dienstags und in Deutschland freitags. Das jüngste Album von Popstar Beyoncé erschien dagegen weltweit am selben Tag, einem Freitag, und löste damit offenbar ein Umdenken in den Musikfirmen aus. Mit dem einheitlichen Erscheinungstag wollen die Plattenfirmen die Verbreitung illegaler Kopien eindämmen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%