WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Sportartikel-Konzern Adidas beteiligt sich an Bändchen-Hersteller Hickies

Exklusiv

Der deutsche Sportartikel-Konzern Adidas hat sich über seine Investment-Tochter Hydra Ventures am amerikanischen Start-up Hickies beteiligt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Adidas beteiligt sich an einem amerikanischem Startup. Quelle: REUTERS

Das erfuhr die WirtschaftsWoche aus Unternehmenskreisen. Das junge US-Unternehmen stellt elastische Plastikbändchen her, die als Ersatz für Schnürsenkel eingesetzt werden. Dem Vernehmen nach soll Hydra gut vier Millionen Euro in Hickies investiert haben. Adidas bestätigte auf Anfrage der WirtschaftsWoche lediglich, in Hickies investiert zu haben.

Hickies wurde 2012 mithilfe der Crowdfunding-Plattform Kickstarter gegründet, 2014 expandierte das Unternehmen nach Europa und hat nach eigenen Angaben mehr als eine Million Sets verkauft. Um das Europa-Geschäft kümmern sich zwei Ex-Manager der Adidas-Konkurrenten Under Armour und Puma.

Hydra Ventures beteiligt sich vor allem an kleinen Unternehmen mit Technologien, die zum Adidas-Kerngeschäft passen. Wo genau Hydra Chancen wittert, hält Adidas aber meist geheim.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%