Sportartikler Asics Umsatzrekord in Deutschland

Exklusiv

Der japanische Sportartikelkonzern Asics hat im abgelaufenen Geschäftsjahr (31. März) in Deutschland einen neuen Umsatzrekord aufgestellt. Asics-Deutschland-Chef Carsten Unbehaun sagte der WirtschaftsWoche.

Asics-Werbung Quelle: AP

"Wir haben im vergangenen Jahr in Deutschland die 100-Millionen-Euro-Grenze beim Umsatz deutlich übertroffen – zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte." Asics sei "im zweistelligen Prozentbereich gewachsen und das im dritten Jahr hintereinander. Wir gehen auch davon aus, dass es im laufenden Jahr so weiter geht. Damit wachsen wir schneller als der Sportschuhmarkt", sagte Unbehaun. "Mittelfristig wollen wir in allen Sportarten, in denen wir dabei sind, Platz eins oder zwei erreichen."

Asics will den Konzernumsatz bis 2015 auf mehr als drei Milliarden Euro steigern und auch in Deutschland weiter wachsen. Dazu soll auch ein erster eigener Asics-Laden beitragen. "Wir sind auf der Suche nach einem geeigneten Standort in Deutschland", sagte Deutschland-Chef Unbehaun der WirtschaftsWoche. Bisher betreibt der Konzern europaweit sechs Flagshipstores. Zum Konzept gehört ein integrierter Laufclub mit Umkleide und Duschen. "Dafür brauchen wir ganz spezielle Lagen – nahe zu den Büros in der Innenstadt, aber trotzdem nur fußläufig entfernt von einer Grünanlage oder einem Flussufer", so Unbehaun.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%