WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Supermarktkette Verdi ruft Beschäftigte bei Real zu Streiks auf

Real Supermarkt Quelle: dpa

Die Gewerkschaft Verdi ruft die Mitarbeiter der Supermarktkette Real zu Streiks für "wettbewerbsfähige Personalkosten" auf.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Tarifstreit bei der Supermarktkette Real eskaliert: Die Gewerkschaft Verdi rief die 34.000 Beschäftigten am Freitag zu bundesweiten Streiks bei der Metro-Tochter auf. Die WirtschaftsWoche berichtete bereits am Mittwoch über die Pläne der Gewerkschaft.

"Wir wollen keine Dumpinglöhne, wir kämpfen für Löhne, von denen man leben kann", sagte Verdi-Bundesvorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger. Der Handelsriese Metro will bei Real "wettbewerbsfähige Personalkosten" durchsetzen, um die Sanierung der Kette voranzutreiben.

Real hatte im Frühjahr den Tarifvertrag mit Verdi gekündigt und will nach dem Wechsel in den Arbeitgeberverband AHD neue Mitarbeiter künftig nach den für das Unternehmen deutlich günstigeren Tarifverträgen mit der Gewerkschaft DHV bezahlen. Verdi kritisiert dies als "Tarifflucht" und antwortet nun mit Protesten.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%