WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Trumps Ex-UN-Botschafterin Nikki Haley könnte in Boeings Verwaltungsrat einziehen

Nikki Haley ist als Direktorin für den Boeing-Verwaltungsrat nominiert. Die Aktionäre werden über die Personalie bei der Hauptversammlung abstimmen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Von 2011 bis 2017 bekleidete Haley als erste Frau das Gouverneursamt des Bundesstaats South Carolina. Quelle: AP

Chicago Der US-Luft- und Raumfahrtkonzern Boeing hat Präsident Donald Trumps ehemalige Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Nikki Haley, als Direktorin für den Verwaltungsrat nominiert. Die Aktionäre sollen bei der Hauptversammlung am 29. April abstimmen, ob die 47-Jährige in das dem Vorstand übergeordnete Gremium einzieht. Haley hatte ihr Amt bei den UN Ende Dezember nach zwei Jahren abgegeben.

Die Hoffnungsträgerin der Republikaner war bereits als künftige Präsidentschaftskandidatin im Gespräch. Boeing werde in hohem Maße von Haleys diplomatischen und geschäftlichen Erfahrungen profitieren, teilte Konzernchef Dennis Muilenberg am Dienstag in Chicago mit.

Es sei eine Ehre, die Gelegenheit zu erhalten, zu Boeings kontinuierlichem Erfolg als Industrieführer und „großartiges amerikanisches Unternehmen“ beitragen zu können, erklärte Haley. Von 2011 bis 2017 bekleidete der Star der republikanischen Partei als erste Frau das Gouverneursamt des Bundesstaats South Carolina, wo Boeing ein großes Werk betreibt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%