WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Übernahme Hello Fresh stärkt US-Geschäft mit Bio-Kochbox-Lieferant

Das deutsche Start-up expandiert in den USA und kauft dort den Rivalen Green Chef. Der Bio-Kochbox-Versender soll Hello Freshs Umsatz pushen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das deutsche Start-up konkurriert in den USA mit dem schwächelnden Wettbewerber Blue Apron. Quelle: dpa

Berlin Der Kochbox-Versender Hello Fresh will seine Präsenz in den USA mit der Übernahme des kleineren Rivalen Green Chef stärken. Es werde damit gerechnet, dass der Kauf bald über die Bühne gehe, teilte das Berliner Start-up am Dienstagabend mit.

Angaben zum Kaufpreis machte Hello Fresh nicht. Allerdings teilte das Unternehmen mit, dass Green Chef, das sich auf Kochboxen mit organischen und gesunden Zutaten spezialisiert hat, ab dem zweiten Quartal den Umsatz von Hello Fresh um 15 Millionen Dollar pro Vierteljahr anheben soll. Die Betriebsmarge (Ebitda-Basis) soll durch den Kauf im laufenden Jahr um rund zwei Prozent belastet werden.

Unklar ist, ob Hello Fresh am Ziel festhält, bis Ende des Jahres operativ die Gewinnschwelle zu knacken. Das seit November börsennotierte Unternehmen, an dem die Start-up-Schmiede Rocket Internet mehr als 40 Prozent hält, will am Mittwoch seine Ziele fürs laufende Geschäftsjahr bekanntgeben. Hello Fresh konkurriert in den USA mit dem schwächelnden Wettbewerber Blue Apron.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%