Übernahme Tegut bestätigt Interesse an Tengelmann-Filialen

Exklusiv

Das hessische Handelsunternehmen Tegut hat Interesse an den bayerischen Filialen der Supermarktkette Kaiser's Tengelmann.

Supermarktkette Tegut Quelle: dpa

„Sollte es bei Kaiser's Tengelmann Bewegung geben, sind wir an den bayerischen Märkten interessiert und würden gerne in die Verhandlungen einsteigen“, sagte Tegut-Geschäftsführer Thomas Gutberlet der WirtschaftsWoche. „Es wäre geradezu fahrlässig, würden wir uns die Option nicht anschauen“, so Gutberlet. Vor allem „der Sprung nach München reizt uns, zugleich ist es schwierig, dort noch geeignete Ladenflächen zu finden“. Zuvor hatte bereits die Schweizer Handelsgruppe Migros, die Tegut 2012 übernommen hatte, Interesse an Tengelmann-Standorten signalisiert.

Die größten Lebensmittelhändler Deutschlands

Auch unabhängig von Kaisers Tengelmann will Tegut „wieder stärker in die Offensive“ gehen, kündigte Gutberlet an. „Vor allem in Stuttgart und Frankfurt sehen wir noch großes Potenzial für Tegut, aber auch die Region Nürnberg/Erlangen ist für uns ein Thema.“ Geplant seien fünf neue Märkte 2015 und weitere zehn Neueröffnungen 2016. Eine Teilübernahme der Tengelmann-Filialen wäre deutlich ambitionierter. Tengelmann betreibt in Bayern derzeit rund 190 Märkte, die 2014 679 Millionen Euro Umsatz erzielten.

Eigentlich wollte Tengelmann sich von Kaiser's Tengelmann trennen und bundesweit 451 Supermärkte an den Rivalen Edeka verkaufen. Doch das Kartellamt hat die Großfusion untersagt, da es eine erhebliche Beeinträchtigung des Wettbewerbs befürchtete. Auch eine Sondererlaubnis durch Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel gilt als unwahrscheinlich, nachdem sich die Experten der Bonner Monopolkommission am Montag klar gegen eine Ministererlaubnis ausgesprochen haben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%