US-Kaufhauskette Bon-Ton meldet Insolvenz an

Die amerikanische Kaufhauskette Bon-Ton hat Insolvenzschutz beantragt. Vor dem Traditionsunternehmen beantragten bereits Toys R Us und mehrere Dutzend andere Einzelhandelsketten Insolvenz.

Die amerikanische Kaufhauskette Bon-Ton hat Insolvenzschutz beantragt. Das mit einer Schuldenlast von einer Milliarde Dollar und sinkenden Umsätzen belastete Unternehmen wolle in dieser Phase nach Kapitel 11 des US-Insolvenzrechts „potenzielle strategische Alternativen“ ausloten, hieß es in dem am Montag beim Bundeskonkursgericht in Delaware gestellten Antrag. Dazu könnte ein Verkauf von Teilen oder der gesamten Kaufhauskette gehören.

Bon-Ton leidet wie andere US-Einzelhandelsketten unter einer Veränderung des Kaufverhaltens von Verbrauchern, die immer mehr in Richtung Online-Händler wie Amazon geht. Vor dem Traditionsunternehmen beantragten bereits Toys R Us und mehrere Dutzend andere Einzelhandelsketten Insolvenz. Amazons Gewinn stieg im vergangenen Quartal erstmals auf über eine Milliarde Dollar. Bon-Ton verzeichnete in seinen 260 Läden in 24 US-Staaten dagegen einen Rückgang bei seinen Verkäufen im Weihnachtsgeschäft von 2,9 Prozent.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%