WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Veranstaltungen Corona-Pandemie belastet Ticketvermarkter CTS Eventim weiter stark

Der Tickethändler musste einen hohen Verlust hinnehmen. CTS Eventim ist jedoch optimistisch, dass es 2021 eine hohe Nachfrage für Veranstaltungen geben wird.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Hoffnung schöpft Eventim aus dem anziehenden Impftempo und den Öffnungen weltweit. Quelle: dpa

Ausgefallene Konzerte und Events machen dem Veranstalter und Tickethändler CTS Eventim weiter stark zu schaffen. In den ersten drei Monaten des Jahres brach der Umsatz verglichen mit dem Vorjahresquartal um knapp 90 Prozent auf 19,6 Millionen Euro ein, wie der Konzern am Donnerstag in München mitteilte. Nach wie vor stünden striktes Kostenmanagement und Effizienz im Fokus, betonte Unternehmenschef Klaus-Peter Schulenberg.

Operativ musste CTS Eventim einen Verlust in Höhe von 19,6 Millionen Euro hinnehmen nach einem Gewinn von 13,5 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Unter dem Strich stand nun ein Verlust von fast 25,2 Millionen Euro nach einem Gewinn von knapp 0,6 Millionen ein Jahr zuvor.

Konzernchef Schulenberg zeigte sich dennoch optimistisch. Er sieht eine steigende Nachfrage nach Veranstaltungen. „Die Sehnsucht der Menschen nach dem gemeinsamen Erleben von Kultur schlägt sich unmittelbar in Ticketverkäufen nieder“, sagte er. Hoffnung schöpfe er dabei aus dem anziehenden Impftempo und den Öffnungen weltweit.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%