WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Waschpulver, Fleisch, Nuss-Nougat-Creme Tschechien beklagt schlechtere Lebensmittel als in Deutschland

Aus geschmacklichem Glauben wurde nun wissenschaftliche Gewissheit: Verschiedene Produkte gleicher Marke unterscheiden sich von Land zu Land deutlich. Vor allem qualitativ seien Osteuropäer benachteiligt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Verschiedenste Lebensmittel wurden in ihre einzelnen Bestandteile zerlegt. Quelle: dpa

Prag Die tschechische Regierung fordert einheitliche Standards bei in der EU verkauften Marken-Lebensmitteln. Das Landwirtschaftsministerium in Prag ließ nun 21 Produkte namhafter Firmen auf ihre Zusammensetzung testen, die zum Vergleich in Österreich, Deutschland, der Slowakei, Tschechien und Ungarn eingekauft wurden. Das teilte ein Sprecher am Mittwoch mit. Die Untersuchungen kamen zu dem Ergebnis, dass sich tschechische Lebensmittel etwa von deutschen Lebensmitteln gleicher Marke unterscheiden.

Von den Produkten gleichen Markennamens waren demnach nur drei im Osten und Westen der EU gleich. Bei allen anderen habe es teils deutliche Unterschiede in Zusammensetzung, Geschmack und Packungsgröße gegeben. Er halte dies für inakzeptabel und diskriminierend gegenüber den Verbrauchern, sagte Agrarminister Marian Jurecka. „Jetzt haben wir klare und belegbare Beweise in der Hand.“

So fand die Prager Universität für Chemie und Technologie etwa heraus, dass Frühstücksfleisch einer bestimmten Marke in Deutschland Schweine-, in Tschechien aber sogenanntes Separatorenfleisch vom Huhn enthalte. Separatorenfleisch wird maschinell von den Knochen gelöst. Deutsche Fischfinger enthielten mehr Fisch. Waschpulver habe in Deutschland mehr aktive Substanzen, Nuss-Nougat-Creme mehr Kakao. Die Hersteller verweisen zu ihrer Rechtfertigung immer wieder darauf, dass sich die Geschmäcker in den jeweiligen Ländern unterscheiden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%