Weight Watchers Magere Zeiten beim Diätgigant

Exklusiv

Der amerikanische Diätgigant Weight Watchers will mit einem Sparprogramm den Ergebnisschwund der deutschen Tochtergesellschaft kompensieren.

Weight Watchers Quelle: obs

Nach Informationen der WirtschaftsWoche sanken die Umsätze des Unternehmens 2013 in Deutschland um sechs Prozent auf 69,5 Millionen Euro. Für 2014 geht das Management von einem Rückgang um weitere acht Prozent aus, der Gewinn dürfte um rund 20 Prozent schrumpfen. Vor allem bei der Gewinnung von Neukunden tat sich Weight Watchers der jüngsten Bilanz zufolge schwer. Die deutsche Tochter will mit dem Sparprogramm unter anderem die Verwaltungskosten senken.

Das Unternehmen hat die Diättrends der vergangenen Jahre verschlafen. Abnehmwillige nutzten verstärkt Ernährungs-Apps für Smartphones oder Fitnessarmbänder. Die Weight-Watchers-Punktelisten oder Gruppentreffen trafen dagegen auf weniger Resonanz.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%