WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Zahlreiche Neueröffnungen Obi soll in Russland kräftig wachsen

Für die Baumarktkette Obi laufen die Geschäfte in Russland so gut, dass noch in diesem Jahr drei bis vier neue Filialen geplant sind. Und es sollen noch deutlich mehr werden.

Das Schild einen Obi-Baumarktes in Köln. Quelle: dpa

Der deutsche Einzelhändler Tengelmann will mit seiner Baumarktkette Obi in Russland deutlich expandieren. Derzeit sei Obi dort mit 22 Märkten vertreten. „Es können insgesamt fünfzig oder auch hundert werden“, sagte Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub der Tageszeitung „Die Welt“.

Allein für 2014 seien drei bis vier Neueröffnungen geplant. Trotz der aktuellen politischen Spannungen zwischen der EU und Russland sprach sich Haub für intensive Wirtschaftsbeziehungen zu Russland aus. „Es ist gut, dass vielfältige Handelsbeziehungen zu Russland bestehen.“

Das Land sei bei der Bekämpfung der Korruption viel erfolgreicher als die Ukraine. „Es ist zudem eines der finanziell solidesten Länder überhaupt mit nur zehn Prozent Staatsverschuldung“, sagte Haub.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%