Zech Group Immobilienkonzern plant Übernahmen für bis zu 800 Millionen Euro

Exklusiv

Die im Bau- und Immobiliensektor tätige Zech Gruppe aus Bremen will in diesem Jahr durch weitere Übernahmen ihr Wachstum fortsetzen.

Kurt Zech Quelle: AP

„Wir denken über größere Zukäufe nach“, sagte Unternehmenschef Kurt Zech der WirtschaftsWoche. 200 Millionen Euro seien in der Kriegskasse, um damit Übernahmen von rund 800 Millionen Euro zu stemmen: „Das Pulver ist trocken, und das Geld ist da.“

Zech gehört zu den schnell wachsenden Newcomern im Markt. 1,4 Milliarden Euro Umsatz erzielte die Gruppe 2014, gut doppelt so viel wie vor fünf Jahren. Das Unternehmen könnte auf Basis dieser Zahlen sogar erstmals vor Hochtief die Nummer eins unter den Projektentwicklern in Deutschland sein. Darauf deutet die derzeitige Ranking-Berechnung des Berliner Immobilien-Marktforschers Bulwiengesa hin.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%