WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

„50 Prozent mehr Personen“ Alstom will Doppeldecker-TGV an die Bahn verkaufen

Exklusiv
Nach dem angekündigten Kauf von Konkurrent Bombardier Transportation sieht der Alstom-Chef sein Unternehmen gut gerüstet. Quelle: imago images

Alstom hat den „idealen Zug“ für den deutschen Markt, meint der Chef des Zugbauers, Henri Poupart-Lafarge. Alstom sei gut für die Zukunft gerüstet, die Nachfrage nach Zügen im Nah- und Fernverkehr werde steigen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Alstom-Chef Henri Poupart-Lafarge bringt seinen doppelstöckigen Hochgeschwindigkeitszug TGV für den Fernverkehr der Deutschen Bahn ins Spiel. „Alstom kann für den deutschen Markt einen idealen Zug anbieten“, sagte Poupart-Lafarge der WirtschaftsWoche. „Der Doppeldecker-TGV fährt schneller als 300 km/h und kann mindestens 50 Prozent Personen mehr transportieren.“ Die Deutsche Bahn habe angekündigt, ihre Hochgeschwindigkeitsflotte weiter deutlich auszubauen. „Die Branche geht von zwei Ausschreibungen aus – die erste läuft, die andere könnte sehr bald starten.“ Der Doppeldeckerzug habe „eine großartige Zukunft“.

Nach dem angekündigten Kauf von Konkurrent Bombardier Transportation sieht der Manager sein Unternehmen gut gerüstet. „Ich verstehe, dass diese Nachricht bei Mitarbeitern für Fragen sorgt“, sagte Poupart-Lafarge der WirtschaftsWoche. „Aber wir wollen weiterwachsen.“ Der Markt sei vorhanden. Die Nachfrage nach Zügen im Nah- und Fernverkehr werde steigen. „Es liegt an uns, dass wir Verträge und Ausschreibungen gewinnen.“

Das vollständige Interview mit dem Alstom-Chef lesen Sie hier.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%