WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

General Motors Trump verspricht Produktion vieler Beatmungsgeräte - Zwang gegen GM

In US-Kliniken mangelt es im Kampf an Beatmungsgeräten. Das will Präsident Trump ändern, in einem Fall mit einer Zwangsmaßnahme gegen ein Unternehmen.

Geschäftszahlen Kuka gibt wegen Coronakrise keinen Ausblick auf 2020

Der Roboterhersteller Kuka hat seine Geschäftszahlen für 2019 vorgelegt. Angesichts der Coronakrise wollte das Unternehmen allerdings keinen Ausblick auf die Geschäftsentwicklung im laufenden Jahr geben.

Coronavirus „Unsere Bilanz ist stabil, es gibt keinen Anlass zur Sorge“

Exklusiv
Continental-Chef Elmar Degenhart hat sich anlässlich der Coronakrise mit einer Videobotschaft an die Belegschaft gewandt und dazu aufgerufen, die Verhaltensregeln des Managements sowie der Behörden einzuhalten.
von Annina Reimann

Testphase im Saarland Kommt bald der Zwei-Minuten-Coronatest?

Die Ram Group erprobt im Saarland einen neuen Coronatest. Er soll so schnell und einfach sein wie ein Schwangerschaftstest.
von Tristan Heming

Coronavirus-Schnelltest Saarländer Firma verspricht Testergebnis in zwei Minuten

Premium
Die Ram Group hat alle Projekte stillgelegt und einen Corona-Schnelltest entwickelt – ganz ohne Biochemie und lange Wege. Ist das seriös? Ein erstes Klinikum in Deutschland probiert es aus.
von Jannik Deters

Industriekonzern Thyssen-Krupp kassiert wegen Pandemie-Folgen seine Jahresprognose

Auch der angeschlagene Stahlkonzern bekommt die Folgen der Corona-Pandemie zu spüren. Der Verkauf der Aufzugsparte soll weiterhin vollzogen werden.

Triebwerksbauer MTU Aero Engines stoppt Produktion weitgehend für drei Wochen

Der Dax-Konzern leidet vor allem unter Nachschubproblemen. Nun werden zunächst die MTU-Werke in München und Polen „koordiniert heruntergefahren“.

Flugzeugbauer Airbus stockt Reserven um zehn Milliarden Euro auf – Dividende gestrichen

Der europäische Flugzeugbauer reagiert auf den drastischen Einbruch in der Luftfahrt. Airbus-Chef Faury kassiert die Prognose für das laufende Jahr.

Curevac-Chef Franz Werner Haas „Zehntausende Menschen könnten ab Herbst den Impfstoff erhalten“

Premium
Franz Werner Haas, amtierender Chef von Curevac, über die Chancen für einen Impfstoff gegen das Coronavirus, ein angebliches Angebot von US-Präsident Trump und die Frage, wofür er die bis zu 80 Millionen der EU ausgibt.
Interview von Jürgen Salz

Interview mit Curevac-Chef Haas „Zehntausende Menschen könnten ab Herbst einen Impfstoff erhalten“

Exklusiv
Bei der Entwicklung eines Corona-Impfstoffs zeigt sich der amtierende Chef von Curevac optimistisch: Noch 2020 könnte eine große Studie starten, in deren Rahmen Zehntausende den Impfstoff dann bereits erhalten könnten.
von Jürgen Salz

Thyssenkrupp Merz bleibt länger Vorstandsvorsitzende

Martina Merz macht bei Thyssenkrupp weiter. Eigentlich wollte die Managerin den angeschlagenen Revierkonzern nur ein Jahr lag leiten.
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 14 vom 27.03.2020

Der Brandbeschleuniger

Mitten in der Corona-Pandemie eskaliert Wladimir Putin den Energiekrieg gegen die USA – mit überraschenden Folgen für Deutschland.

Folgen Sie uns