WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Kone-Chef Henrik Ehrnrooth „Wir waren nicht mehr sicher, dass Thyssenkrupp am Ende noch solvent ist“

Premium
Kone-Chef Hernik Ehrnrooth über den gescheiterten Deal mit Thyssenkrupp und die Frage, wieso das finanzielle Risiko am Ende doch zu groß war.
Interview von Angela Hennersdorf

Elektroautobauer Tesla spricht offenbar mit CATL über kobaltfreie Akkus für E-Autos

Tesla will Insidern zufolge in China offenbar erstmals kobaltfreie Akkus einsetzen. Es gebe fortgeschrittene Gespräche mit dem Hersteller CATL.

Autobauer Französische Regierung warnt Renault vor Job-Kahlschlag

Der Autobauer hat 2019 erstmals seit zehn Jahren einen Verlust verzeichnet. Der französische Staat will jedoch einen Jobabbau im Land verhindern.

Autobranche Pkw-Neuzulassungen in Europa sinken zu Jahresbeginn

In den 27 EU-Ländern ging die Zahl der Zulassungen um 7,5 Prozent zurück. Für mehrere deutsche Hersteller gab es allerdings deutliche Zuwächse.

Dicamba-Strafe gegen Bayer „Die Signalwirkung ist nicht zu unterschätzen“

Wegen des Unkrautvernichters Dicamba wurden Bayer und BASF zu einer 265-Millionen-Dollar-Strafe verurteilt. Es war das erste Dicamba-Urteil in den USA, mindestens 140 solcher Fälle werden folgen. Was das für Bayer heißt.
Interview von Julian Heißler

Preispoker um Aufzugssparte Kone steigt aus: Thyssenkrupp verhandelt noch mit Finanzkonsortien

Thyssenkrupp hat das Bewerberfeld für seine profitable Aufzugssparte eingedampft. Jetzt soll nur noch mit zwei Gruppen von Finanzinvestoren verhandelt werden.

Autobauer GM stellt Aktivitäten in Australien und Neuseeland ein – Thailand-Werk wird verkauft

General Motors will sich aus unprofitablen Märkten zurückziehen. Das GM-Werk in Thailand geht an den chinesischen Autobauer Great Wall.

Millionenstrafe für Bayer und BASF Dicamba könnte Bayer die nächste Monsanto-Klagewelle bescheren

Noch ein Monsanto-Erbe mit Folgen: Eine US-Jury hat Bayer gemeinsam mit BASF zu millionenschwerem Schadenersatz wegen des Unkrautvernichters Dicamba verurteilt. Mehr als 100 könnte noch folgen. Analysten sind alarmiert.

Milliarden-Deal Alstom will Bombardier-Zugsparte kaufen

Der Flugzeug- und Zughersteller Bombardier hat erst vergangene Woche bekanntgegeben, dass er aus seinem letzten großen Flugzeugprogramm aussteigt. Nun verkaufen die Kanadier auch das Eisenbahngeschäft.

Kampf gegen Kinderarbeit Industrie arbeitet an Siegel für „faire“ Batterien

Batterien werden für die Autoindustrie immer wichtiger, der Bedarf an Rohstoffen steigt enorm. An deren Abbau gibt es Kritik: die Arbeitsbedingungen seien gefährlich, Kinder würden ausgenutzt. Das soll sich nun ändern.

Kartellrecht-Experte „Alstom-Bombardier-Deal ohne Zusagen kaum genehmigungsfähig“

Alstom will die Zugsparte von Bombardier kaufen. Eine entsprechende Absichtserklärung liegt mittlerweile vor. Kartellrechtsexperte Jens Steger erklärt, welche Hürden es noch zu überwinden gilt.
Interview von Andreas Macho
Seite 3 von 10
Seite 3 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 09 vom 21.02.2020

Mittelstandsfalle Nullzins

Die Politik der Europäischen Zentralbank und eine damit verbundene absurde Besteuerung durch den Bund gefährden deutsche Unternehmen. Es geht um 500 Milliarden Euro – und die Altersvorsorge von Millionen Beschäftigten.

Folgen Sie uns