WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Absatzmarkt China Chinesen kaufen deutlich mehr Autos

China zählt für die deutschen Autobauer zu den wichtigsten Absatzmärkten. Nun gibt es von dort gute Nachrichten für VW, BMW und Daimler.

In China werden immer mehr Autos gekauft. Das Land ist als zentraler Absatzmarkt besonders für deutsche Autohersteller von Bedeutung. Quelle: dpa

Peking
Der für deutsche Hersteller zentrale chinesische Automarkt hat zum Jahresstart kräftig zugelegt. Im Januar haben die Hersteller 2,46 Millionen Passagierfahrzeuge an die dortigen Händler verkauft, berichtet der chinesische Herstellerverband CAAM (China Association of Automobile Manufacturers) am Freitag. Das sind knapp elf Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

In der Rechnung sind Pkws, Stadtgeländewagen vom Typ SUV und Mehrzweckautos wie Lieferwagen enthalten. Bezieht man Lkws und Busse mit ein, ist der Anstieg mit 11,6 Prozent auf 2,81 Millionen Fahrzeuge noch stärker.

Am Vortag hatte bereits der chinesische Pkw-Verband PCA Daten für Januar vorgelegt. Auch diese deuteten auf einen schwungvollen Start in das neue Jahr hin.

Für die deutschen Autobauer gehört China mittlerweile zu den wichtigsten Absatzmärkten. Nach einer Ende November veröffentlichten Studie der Wirtschaftsprüfer von Ernst & Young verkauften Volkswagen, BMW und Daimler zuletzt etwa jedes dritte Auto nach China und gewannen damit Marktanteile hinzu.

Unterdessen kündigte der französische Autobauer PSA einen Zukauf in China an. Der Opel-Mutterkonzern übernimmt einen Kontrollanteil an dem Ersatzteil-Großhändler Jian Xin. Von der Übernahme verspricht sich PSA nach Angaben vom Freitag eine Expansion des Netzwerkes an Multi-Marken-Autowerkstätten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%