WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Agrochemiekonzern Syngenta plant Zukäufe

Syngenta fasst Zukäufe ins Auge. Auch am Gemüsesaatgutgeschäft von Bayer ist der Schweizer Agrochemiekonzern interessiert.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Agrochemiekonzern ist an Zukäufen interessiert. Quelle: Reuters

Zürich Der Schweizer Agrochemiekonzern Syngenta will zukaufen. „Die laufende Branchenkonsolidierung bietet eine ganze Reihe von Gelegenheiten, die strategischen Wert für uns haben“, sagte Mark Patrick, Finanzchef des 2017 vom chinesischen Staatskonzern ChemChina geschluckten Unternehmens am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters geschluckten Unternehmens. „Wir wären sehr interessiert daran, einige davon zu übernehmen.“ Ob Syngenta Unternehmensteile kaufen könne, die im Zuge von Kartellverfahren auf den Markt kommen, hänge von den Regulatoren ab. „Wir befinden uns in Gesprächen“, sagte Patrick.

EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager hatte kürzlich Bayer grünes Licht für die rund 64 Milliarden Dollar schwere Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto in Aussicht gestellt. Der Leverkusener Pharma- und Chemiekonzern hatte der Behörde Insidern zufolge Zugeständnisse angeboten. Dazu gehört der Verkauf seines weltweiten Gemüsesaatgutgeschäfts. Daran ist einer mit der Situation vertrauten Person zufolge unter anderem Syngenta interessiert.

Syngenta-Finanzchef Patrick erklärte weiter, der Konzern wolle in den kommenden Wochen den Anleihenmarkt anzapfen und damit rund fünf Milliarden Dollar aufnehmen.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%