WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Aimmune Therapeutics Nestlé will Lebensmittelallergien therapieren

Der US-Spezialist Aimmune Therapeutics entwickelt Therapien gegen lebensbedrohliche Allergien. Und wird damit zum Übernahmeziel für den Lebensmittelriesen Nestlé.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Konzern aus der Schweiz steigt in das Geschäft mit Therapien für Lebensmittelallergien ein. Quelle: AP

Der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé baut sein Gesundheitsgeschäft mit einem Milliardenzukauf aus. Rund 2,6 Milliarden Dollar will der Weltmarktführer für die US-Firma Aimmune Therapeutics auf den Tisch legen. Aimmune entwickelt und vermarktet Therapien zur Behandlung lebensbedrohlicher Lebensmittelallergien, wie Nestlé am Montag mitteilte.

Die Aimmune-Aktionäre sollen 34,50 Dollar je Aktie erhalten, entsprechend einer Prämie von 174 Prozent gegenüber dem Schlusskurs am 28. August 2020. Finanzieren will Nestle die Transaktion, die im vierten Quartal abgeschlossen werden soll, mit liquiden Mitteln.

Mehr: Rügenwalder Mühle: Veggie-Fleisch überholt erstmals klassische Wurst

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%