Airbus-Chef Tom Enders "In freien Gesellschaften gibt es keine absolute Sicherheit"

Nach dem Attentat auf Charlie Hebdo fordert Airbus-Chef Tom Enders von allen deutschen Unternehmen, klar Stellung zu beziehen und ihre Sicherheitsvorsorge zu verbessern.

Die Karikaturen für "Charlie Hebdo"
Karikatur von 2006: Ein Rahmen um ein weißes Stück Papier. Überschrift: "Please enjoy this culturally, ethnically, religiously, and politically correct cartoon responsibly. Thank You." Quelle: Twitter
Ein Terrorist schießt auf einen Bleistift, der entzwei bricht. Doch ein Spitzer spitzt den abgebrochenen Stift wieder an. Dieser radiert mit seinem Radiergummi den gezeichneten Terroristen weg. Quelle: Twitter
Ein Flugzeug fliegt auf zwei nebeneinander stehende Bleistifte zu. Das Bild erinnert an die Anschläge auf die Zwillingstürme des World Trade Centers im September 2001. Quelle: Twitter
Ein von hinten gezeichneter Terrorist hat einen Zettel auf dem Rücken, auf den ein Bleistift schreibt: "You lost!" ("Du hast verloren!") Quelle: Twitter
Eine Zeichnung der Zeitschrift Charlie Hebdo. Aus der Titelseite der Zeitung erhebt sich eine Hand mit Feder, die dem Betrachter den Mittelfinginger zu zeigen scheint. Quelle: Twitter
Ein Gewehr und ein Stift nebeneinander. Auf dem Gewehr: "Murderous assault on french satirical newspaper". Auf dem Stift: "Free Expression". Bildunterschrift: "But the Pen Will Endure" Quelle: Twitter
Ein Terrorist mit Krummsäbel hat einer Person (T-Shirt: "Charlie Hebdo") den Kopf abgeschlagen. Aus dem Hals streckt sie dem Terroristen noch die Zunge entgegen. Bildunterschrift: "Onsterfelijk" Quelle: Twitter

WirtschaftsWoche: Herr Enders, was geht das Attentat Ihr Unternehmen und die deutsche Wirtschaft an?

Tom Enders: Angriffe auf Journalisten oder Publikationen sind Angriffe gegen die Pressefreiheit und Demokratie. Das richtet sich gegen uns alle, gegen die Grundlagen unserer Ordnung und damit auch gegen unsere Wirtschaftsverfassung. Deshalb können sich Unternehmen nicht wegducken, sondern müssen klar Position beziehen.

Welche Folgen hat das Attentat für Ihr Unternehmen oder die deutsche Wirtschaft?

Etwa ein Drittel unserer Belegschaft lebt und arbeitet in Frankreich. Deshalb ist die Betroffenheit bei uns besonders groß. Aber darüber hinaus sind wir ein Unternehmen mit vielen internationalen Mitarbeitern, auch außerhalb Europas. Wir fühlen uns der Idee multinationaler und multikultureller Kooperation besonders verpflichtet. Insofern ist der Schock über das Attentat und das Mitgefühl mit den Angehörigen der Opfer und der Redaktion von Charlie Hebdo bei uns überall zu spüren.

Über die Folgen des Anschlags möchte ich jetzt nicht weiter spekulieren. Aber es ist klar, dass wir unsere eigene Sicherheitsvorsorge auf den Prüfstand stellen müssen. Fest steht aber auch: in freien und offenen Gesellschaften gibt es keine absolute Sicherheit. Das sollten wir uns von niemandem vorgaukeln lassen.

Die wichtigsten Fakten zu "Charlie Hebdo"

Was kann Ihr Unternehmen oder die deutsche Wirtschaft dazu beitragen, die Einhaltung der westlichen Freiheiten zu fördern?

Es wäre jetzt zunächst ein wichtiges Zeichen, das Überleben von Charlie Hebdo zu sichern. Westliche Freiheiten fördert man nämlich am besten, indem wir sie täglich leben und dabei keine Kompromisse machen. Dazu gehört auch Offenheit gegenüber anderen Kulturen. Denn: Wir global tätigen Unternehmen brauchen Menschen und Ideen aus unterschiedlichen Kulturkreisen, um erfolgreich zu sein.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Was kann Integration dazu beitragen, was kann Ihr Unternehmen/die deutsche Wirtschaft hier leisten?

Wenn es uns gelingt, Menschen mit Respekt zu behandeln, ihnen Jobs anzubieten, Integration in Wirtschaft und Gesellschaft zu schaffen, dann hätten wir schon einen wichtigen Beitrag gegen Terror geleistet. Denn mit Polizei und Justiz allein wird es nicht gehen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%