Airbus Erster A400M hat 161 Mängel

Der Airbus A400M lässt nicht nur auf sich warten - er ist auch noch ziemlich defektanfällig. Die Bundeswehr hat nun eine Liste mit Mängeln beim ersten ausgelieferten Flieger vorgelegt – und die hat es in sich.

Das erste deutsche A400M Transportflugzeug der Luftwaffe hat ziemlich viele Probleme. Quelle: dpa

Das Verteidigungsministerium hat eine Liste mit 161 Mängeln beim ersten Transportflugzeug A400M der Bundeswehr vorgelegt. Airbus hatte die Maschine im Dezember mit vier Jahren Verspätung ausgeliefert. Das Ministerium listet nun acht „permanente und temporäre Minderleistungen“ auf, die „nennenswerte Fähigkeitseinbußen“ nach sich ziehen können. Zudem finden sich in der Aufstellung 153 Mängel, die entweder als „unkritisch“ oder irrelevant für den Anfangsflugbetrieb eingestuft werden.

Die 18-seitige Liste liegt der Deutschen Presse-Agentur vor. Eins der größten Probleme ist darin gar nicht berücksichtigt: das fehlende Schutzsystem für gefährliche Einsätze. „Die Maschine wird für logistische und taktische Aufgaben in einem Einsatzszenario ohne Bedrohung eingesetzt. Insofern ist und war eine Selbstschutzanlage für dieses Flugzeug nicht notwendig und auch nicht vertraglich vorgesehen und geschuldet.“

Die Chronik des Airbus-Pannenfliegers A400M

Die Selbstschutzanlage soll erst 2016 fertig sein. Bis dann dürfte das Transportflugzeug kaum in Einsätzen wie in Afghanistan, im Irak oder in Mali eingesetzt werden können. Zu den „temporären Minderleistungen“ gehören Einschränkungen beim Absetzen von Personal und Material, niedrige Temperaturen im hinteren Laderaum bei langen Transporten in großen Flughöhen sowie Einschränkungen beim Tiefflug und bei Landungen auf unbefestigten Pisten. Zu den „permanenten Minderleistungen“ gehören die reduzierte Belastbarkeit der Laderampe (drei statt 4,5 Tonnen) und die geringere Laderaumhöhe (3,80 statt 3,85 Meter).

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%