Airbus Sechs Kaufinteressenten für Teile des Rüstungsgeschäfts

Exklusiv

Airbus verhandelt mit insgesamt sechs Interessenten über den Kauf von Teilen seines Rüstungsgeschäfts. Eine Exklusivmeldung.

Logo der Airbus Group Quelle: REUTERS

Der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus verhandelt mit insgesamt sechs Interessenten über den Kauf von Teilen seines Rüstungsgeschäfts.

Wie die Wirtschaftswoche aus Branchenkreisen erfuhr, gehören zu den Bietern neben dem Rüstungskonzern Rheinmetall in Düsseldorf auch der französische Technologiekonzern Thales sowie vier Finanzinvestoren, darunter KKR und Carlyle aus den USA sowie die britische Gesellschaft Cinven. Mindestens einer der Finanzinvestoren soll einen Verkaufspreis von gut einer Milliarde Euro für möglich halten, erfuhr die Wirtschaftswoche. „Wir kommentieren den Verkaufsprozess derzeit nicht“, erklärte ein Airbussprecher auf Anfrage. Auch die anderen Unternehmen wollten sich nicht äußern.

Airbus hat vor gut einem Jahr angekündigt, Teile des Rüstungsgeschäfts verkaufen zu wollen. Dazu zählt das Geschäft mit Radar, elektronischer Kriegsführung und Grenzüberwachung. Zuletzt hatte Konzernchef Tom Enders erklärt, er wolle bis Ende des Jahres Klarheit über den Käufer haben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%