WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Airbus verliert Aufträge Emirates annulliert A350-Bestellung

Rückschlag für Airbus bei seinem neuen Hoffnungsträger A350: Emirates hat alle bestellten A350-Großraumflieger storniert. Damit verliert Airbus ein Zehntel der A350-Aufträge.

Das ist der neue A350
Eine Computeranimation zeigt einen A350 XWB. Der neue Flieger von Airbus ist am Freitag von Toulouse aus zum ersten Mal in die Luft gegangen. Quelle: dpa
Und da fliegt er: Der A350 hebt vom Rollfeld ab. In verschiedenen Flughöhen sind Manöver zum Test von Fahrwerk, Landeklappen oder Ruder geplant. Quelle: dpa
Beim für vier Stunden geplanten Erstflug soll der A350 unterschiedliche Geschwindigkeiten ausprobieren. Quelle: dpa
Der neue Airbus ist je nach Modell 60,5 bis 73,8 Meter lang und hat eine Spannweite von 64,8 Metern. Quelle: dpa
Die Premiere des Langstreckenflugzeugs befeuert den auf der Luftfahrtschau in Le Bourget erwarteten Konkurrenzkampf um Marktanteile zwischen dem europäischen Airbus-Konzern und US-Hersteller Boeing. Quelle: dpa
Bisher haben 33 Fluggesellschaften 613 Maschinen des neuen Typs geordert. Quelle: AP
Analysten erwarten, dass die Nachfrage nach der Maschine nach einem gelungenen Erstflug steigt. Quelle: dpa

Schwerer Rückschlag für Airbus: Die arabische Fluggesellschaft Emirates hat noch einmal den Flottenbedarf gecheckt – und storniert nun ihren Auftrag über 70 A350-Maschinen bei dem Flugzeugbauer.
FrankfurtHerber Rückschlag für den Luftfahrtkonzern Airbus: Das deutsche-französische Unternehmen muss eine Auftragsstornierung für seinen Hoffnungsträger, den Langstreckenjet A350 verkraften. Die arabische Fluggesellschaft Emirates habe ihren Auftrag über 70 Flugzeuge des Typs A350 XWB annulliert, teilte Airbus am Mittwoch mit.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Die Annullierung des Auftrages erfolge mit Blick auf die Überprüfung des Flottenbedarfs von Emirates. Die Fluggesellschaft aus Dubai ist bereits der größte Abnehmer von A380-Jumbos.
Airbus zeigte sich dennoch zuversichtlich über den Verlauf des A350-Entwicklungsprogramms. Ein halbes Jahr vor der ersten Auslieferung des Langstreckenjets stünden im Orderbuch für den A350 XWB 742 Aufträge.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%