WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Autobauer Porsche SE erweitert den Aufsichtsrat – und erhöht die Dividende

Porsche SE baut den Aufsichtsrat um – weitere Familienmitglieder und externe Sachverständige ziehen in das Gremium ein.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Porsche-Hauptversammlung findet am 15. Mai in Stuttgart statt. Quelle: dpa

Düsseldorf Der Aufsichtsrat von Porsche SE, Stuttgart schlägt der Hauptversammlung eine Erweiterung des Aufsichtsrats von sechs auf zehn Mitglieder vor. Dafür muss jedoch eine Satzungsänderung beschlossen werden, teilte das Unternehmen mit.

Ziel sei es, den Aufsichtsrat sowohl um weitere Familienmitglieder der vierten Generation als auch um zusätzliche externe Sachverständige zu verstärken. Hans-Peter Porsche (77) wird dann sein Aufsichtsratsmandat niederlegen. Porsche SE hält die Mehrheit der Stimmrechte am Volkswagen-Konzern.

Außerdem schlägt der Aufsichtsrat für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017 eine Dividende in Höhe von 1,76 (im Vorjahr 1,01) Euro je Vorzugsaktie und 1,754 (im Vorjahr 1,004) Euro je Stammaktie vor. Dies entspricht einer Ausschüttungssumme von rund 538 Millionen Euro an die Stamm- und Vorzugsaktionäre der Porsche SE, nach 308 Millionen Euro im Vorjahr.

Mehr in Kürze.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%