WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Autobauer Renault plant offenbar Abbau von 15.000 Stellen weltweit

Der Konzern will einem Gewerkschaftsvertreter zufolge am Freitag einen Umstrukturierungsplan vorstellen. In Frankreich seien 4500 Jobs betroffen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Krise der Autobranche ist in Frankreich ein großes Thema. Quelle: Reuters

Renault will in der Coronakrise nach Angaben einer Gewerkschaft weltweit 15.000 Stellen abbauen. Der gebeutelte französische Autobauer wolle am Freitag einen Plan zur Umstrukturierung vorstellen, sagte ein Vertreter der CFDT-Gewerkschaft dem TV-Sender BFM am Donnerstag.

Allein Frankreich sei mit 4500 Arbeitsplätzen betroffen, die größtenteils über freiwillige Abfindungs- und Rentenprogramme abgebaut werden sollten. 2019 arbeiteten 48.500 Beschäftigte in Frankreich für das Unternehmen.

Renault bekommt angesichts der Coronakise eine sinkende Nachfrage nach Fahrzeugen zu spüren. Zudem will der Pkw-Hersteller Kosten senken, um seine Profitabilität zu erhöhen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%