WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Autohersteller Daimler beteiligt sich an Batterie-Start-up

Daimler hat eine Minderheitsbeteiligung an einem US-Spezialisten für Batteriematerialien erworben. Der Autokonzern sicherte sich zudem einen Sitz im Verwaltungsrat.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Autobauer investiert rund zehn Milliarden Euro in die Entwicklung von E-Autos. Quelle: dpa

Der Autohersteller Daimler beteiligt sich an einem US-Spezialisten für Batteriematerialien. Daimler habe die neue Finanzierungsrunde von Sila Nano Technologies angeführt, bei der das Start-up 170 Millionen US-Dollar (rund 150 Millionen Euro) einsammeln konnte, teilte das US-Unternehmen mit Sitz im kalifornischen Alameda am Dienstag mit.

Wie viel Geld von Daimler stammt, ist nicht bekannt. Der Autokonzern erwarb aber nach eigenen Angaben eine Minderheitsbeteiligung an dem Start-up und sicherte sich einen Sitz im Verwaltungsrat. Neben Daimler beteiligte sich auch Siemens an Nano Technologies. Insgesamt hat das Start-up nun in mehreren Runden 295 Millionen Dollar von Investoren eingesammelt.

Den Unternehmen zufolge übertrifft das Material von Sila Technologies herkömmliche Lithium-Ionen-Technologie bei der Energiedichte. Es ersetzt herkömmliche Graphitelektroden durch Verbundstoffe, in denen Silizium dominiert. Das ermögliche die Entwicklung leistungsfähigerer Akkus für Elektroautos.

Der Vorteil: Daimler braucht weder eine neue Batterietechnologie, noch neue Produktionsstätten. In großem Stil könnten die Akkus mit der neuen Technologie aber erst Mitte der nächsten Dekade produziert werden, so ein Daimler-Sprecher.

Daimler will in diesem Jahr die ersten Fahrzeuge seiner neuen Elektromarke EQ auf den Markt bringen. Der Autohersteller investiert rund zehn Milliarden Euro in die Entwicklung der E-Autos, eine Milliarde Euro steckt Daimler in den Aufbau von Batterieproduktionen weltweit. Zuletzt sicherte der Konzern sich Batteriezellen für die nächsten Jahre im Wert von 20 Milliarden Euro.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%