Autohersteller Ssangyong-Übernahme durch Edison Motors gescheitert

Der koreanische Autobauer muss einen Weg zur Restrukturierung finden. Edison hat das für die Rettung der Mahindra-Tochter gedachte Geld nicht gezahlt.

  • Teilen per:
  • Teilen per:
Für den angeschlagenen südkoreanischen Geländewagenspezialisten ist ein Insolvenzverfahren eingeleitet worden. Quelle: dpa

Der angeschlagene südkoreanische Geländewagenspezialist Ssangyong Motor hat eine Vereinbarung über seine Übernahme durch ein einheimisches Konsortium um den Elektro-Lkw-Hersteller Edison Motors für ungültig erklärt. Das Konsortium habe die Frist zur Zahlung des vollständigen Übernahmepreises verstreichen lassen, hieß es am Montag in einer Börsenmitteilung Ssangyongs. Der Übernahmevertrag sei dadurch automatisch außer Kraft gesetzt worden.

Das Konsortium wollte Ssangyong für 304,86 Milliarden Won (etwa 227 Millionen Euro) übernehmen. Beide Seiten hatten den Vertrag im Januar unterzeichnet. Der Übernahme hatte ein Insolvenzgericht zugestimmt. Das Unternehmen Edison, das E-Lkws und E-Busse herstellt, hatte zehn Prozent angezahlt. Der Rest sollte laut Ssangyong bis zum vergangenen Freitag eingehen.

Doch hatte Edison nach Berichten der Nachrichtenagentur Yonhap Probleme, die Mittel für die Übernahme aufzubringen. Ssangyong wolle jetzt versuchen, einen neuen Käufer zu finden und dem Insolvenzgericht einen neuen Restrukturierungsplan vorlegen.

Ssangyong ist der viertgrößte südkoreanische Autohersteller. Seit 2011 befindet er sich mehrheitlich im Besitz des indischen Nutzfahrzeugbauers Mahindra & Mahindra. Die Inder hatten seit 2020 vergeblich versucht, ihre Mehrheit zu veräußern. Der Absatz von Ssangyong fiel 2021 nach eigenen Angaben im Jahresvergleich um 21 Prozent auf knapp 84.500 Autos.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%