WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Autohersteller VW-Tochter Porsche im Visier der Stuttgarter Steuerbehörden

Das Stuttgarter Finanzamt nimmt Porsche unter die Lupe. Es geht um mögliche Ordnungswidrigkeiten. Der Autobauer betont, es gehe nicht um ein Steuerstrafverfahren.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Autohersteller kooperiere mit den Steuerbeamten. Quelle: dpa

Stuttgart Das Stuttgarter Finanzamt nimmt den Autobauer Porsche wegen möglicher Ordnungswidrigkeiten unter die Lupe. Am Mittwoch und Donnerstag hätten Steuerbeamte Geschäftsräume durchsucht und Unterlagen gesichert, bestätigte ein Sprecher der Volkswagen-Tochter am Freitag in Stuttgart. Zuvor hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg darüber berichtet. Das Unternehmen betonte, dass es nicht um ein Steuerstrafverfahren gehe. Die Porsche AG kooperiere mit den Behörden.

Ob es in diesem Zusammenhang zu Steuernachforderungen komme, sei noch offen. Nach dpa-Informationen soll es um fehlerhafte Angaben in Steuererklärungen der vergangenen Jahre gehen, zum Beispiel in Zusammenhang mit Altersteilzeit oder Arbeitskleidung und Werkzeugen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%