WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Autozulieferer 24-Stunden-Streik bei Neue Halberg Guss läuft

Rund 700 Beschäftigte sind beim Autozulieferer am Dienstagmorgen in den Streik getreten. Zuletzt scheiterte ein Schlichtungsverfahren.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Neue Halberg Guss: 24-Stunden-Streik bei Autozulieferer läuft Quelle: dpa

Leipzig Im Konflikt um den Autozulieferer Neue Halberg Guss (NHG) sind etwa 700 Beschäftigte am Standort Leipzig in Streik getreten. Mit dem 24-Stunden-Streik ab Dienstagmorgen wollen die Beschäftigten für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze und des Werks kämpfen.

Der sächsische Arbeits-Staatssekretär Stefan Brangs rief zur Geschlossenheit auf. Die Belegschaft in Leipzig und auch am Standort Saarbrücken dürfe sich nicht auseinanderdividieren lassen. Den Streik begrüße er ausdrücklich, sagte er und appellierte an das NHG-Management, weiter mit der Gewerkschaft IG Metall nach einer Lösung zu suchen.

Im Sommer hatten die Beschäftigten der Neuen Halberg Guss sechs Wochen lang gestreikt. Der Ausstand war für eine Schlichtung unterbrochen worden. Eine Einigung wurde nicht erzielt. NHG hatte ursprünglich die Schließung der Leipziger Gießerei zum Jahresende 2019 geplant. Im Stammwerk Saarbrücken war ein Abbau von 300 der 1500 Jobs erwogen worden. Die Neue Halberg Guss gehört zur bosnisch-deutschen Prevent-Gruppe der Familie Hastor.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%